Sehr geehrte Frau Dr. Jutta Ziegler.

Zuallererst möchte ich Ihnen für die unglaubliche Arbeit danken, die Sie für die Gesundheit der Tiere leisten.
Ich habe Ihre Bücher gelesen, die mir die Augen geöffnet haben. Jedes Mal, wenn ich die Gelegenheit habe, sage ich den Leuten, dass sie Ihre Bücher lesen sollen. Da sie in meinen Augen aufschlussreich sind, sollten alle Tierhalter oder zukünftigen Besitzer von Hunden und Katzen diese Bücher unbedingt zu Hause haben.
Ich bin Franzose, habe eine zwei Jahre alte Labradorhündin und eine vier Jahre alte Katze. Beide sind gesund und in bester Verfassung. Einer wird mit Barf gefüttert und der andere mit einer Hausration ohne Stärke. Ich bin froh, dass ich ihnen diese Art von Nahrung anbieten kann. Es ist lange her, dass ich mich von Kibble und anderem Industriefutter abgewandt habe.
Ich würde Sie gerne kennenlernen und Sie als Tierarzt für meine Tiere haben. Ich werde sicher gut gefallen sein, weil es für mich kompliziert ist, einen Tierarzt zu finden, der die gleichen Überzeugungen und Vorstellungen hat wie ich.
Auch zu ihnen würde ich gerne sagen: "Hier sehen Sie diese Bücher? Lesen Sie sie und hören Sie auf, uns zu belügen. "
Vor zwei Tagen hatte mein Hund einen Besuch bei einem Tierarzt dreißig Kilometer von meinem Zuhause entfernt. Es ging darum, einen Zahn untersuchen zu lassen, der kürzlich abgebrochen war. Das war nur die Spitze. Vor einer Woche hat sie es sich gebrochen, seitdem putze ich ihr jeden Tag die Zähne und mache eine Kur mit kolloidalem Silber innerlich sowie eine Anwendung von Tropfen mehrmals am Tag. Es geht ihr sehr gut, der Zahn ist schön, es gibt keine Infektion und ich überwache meinen Hund sehr gut.
Er verkaufte mir schließlich 12 Tage lang ein Antibiotikum. Ich weigere mich, es ihr zu geben, weil ich keine Notwendigkeit dafür sehe. Er überprüfte auch ihre Gesundheitsakte und sah, dass ich sie im ersten und zweiten Jahr nicht geimpft hatte. Er sagte mir, dass sie nicht mehr immun sei und dass es sehr gefährlich sei. Er wollte ihr eine Spritze geben. Ich habe abgelehnt und erklärt, warum. Er wollte nicht auf mich hören. Er wiederholte, dass die Impfstoffe nur für ein Jahr wirksam sind. Ich habe ihm nicht geglaubt.
Bis heute suche ich verzweifelt nach einem Tierarzt, der den Immunitätstest durchführt, aber keiner in meiner Nähe tut es.
Meine Hündin hatte ihre Grundimpfung bis sie vier Monate alt war und das war es.

Mein Kater war weniger als ein Jahr alt und hatte Kristalle und konnte nicht urinieren, zu dieser Zeit hat er Kroketten gefressen und ich fühle mich immer noch sehr schlecht deswegen. Er musste dringend zum Tierarzt gebracht werden, der die notwendige Behandlung durchführte. Er blieb vier Tage im Krankenhaus. Als er entlassen wurde, erklärten uns die Tierärzte, warum dies geschehen war. Es liegt daran, dass die Katze neben dem Futter (Kroketten) auch das Getränk nicht ausreichend aufgenommen hat. Sie erklärte mir, dass sich eine Katze in der Natur von Beute ernährt, also von Feuchtigkeit und Blut, was viel besser für sie und ihre Organe ist. Am Ende dieses Termins, um mit meiner Katze nach Hause zu gehen. Angekommen, um die Rechnung von 450€ zu begleichen, legt sie mir eine Tüte Royal canin Urin-Kroketten bei. Ich konnte nicht nein sagen.
Da habe ich verstanden, dass sie sich wirklich über mich und die Gesundheit meiner Katze lustig gemacht haben. Ich habe meinem Schützling dieses schmutzige Essen nicht gegeben. Es war eine völlig widersprüchliche Rede!

Die heutigen Tierärzte versuchen, uns für alles, was sie für falsch halten, ein schlechtes Gewissen einzureden. Ich habe meine Tiere schon immer auf natürliche Art und Weise gepflegt und behandelt. Das ist für mich die beste Art, mich um sie zu kümmern. Ich möchte, dass sie ein langes, gesundes und glückliches Leben führen. Ich habe durch Ihre Bücher viel von Ihnen gelernt. Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe.

Nochmals vielen Dank,

C.